Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Vitamin B12 Mangel
Aktuelle Zeit: 23.11.17, 16:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vitamin B12 Mangel
BeitragVerfasst: 07.09.17, 07:45 
Offline
noch neu hier

Registriert: 07.09.17, 07:29
Beiträge: 2
Hallo an alle,
ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich leide seit Jahren an einem Vitamin B12-Mangel, seit kurzem habe ich wieder angefangen B Vitamine ( Vitamin b- Komplex Ratiopharm) zu schlucken, nur habe ich das Gefühl das die Symptome nach Einnahme der Kapseln zugenommen haben. Ich habe wieder diesen schrecklichen Schwankschwindel und dieses unangenehme Kribbeln insbesondere im Schulterbereich.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, wenn ja was hat euch geholfen.
Auf Antworten würde ich mich sehr freuen.
MfG
Anne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin B12 Mangel
BeitragVerfasst: 07.09.17, 11:07 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 14.09.08, 18:51
Beiträge: 224
Hallo, die Angaben sind etwas dürftig. Was ist der Grund für den Mangel? Warum bekommt man das über Jahre nicht in den Griff?
Wie sieht deine Ernährung aus?
Hat der Arzt geprüft, ob du das über die Nahrung aufgenommene Vitb12 resorbieren kannst, oder ob eine Resorptionsstörung vorliegt?
Warum nimmst du einen VitB Komplex zu dir, wenn du "nur" B12-Mangel hast?

So, hab nochmal nachgeschaut, in deinem Medikament sind grade mal 10ug (Mikrogramm) B12 drin, das ist ein Witz.
Wer hat den Mangel festgestellt? Hast du keine Empfehlung zur Substitution bekommen? Ich darf ja hier keine Therapieempfehlung geben, aber 10ug sind sehr, sehr wenig!
Es gibt VitB12 Präparate, die enthalten das 100fache und mehr! Die wirken aber nur, wenn du keine Resorptionsstörung hast.

_________________
LG von kardamom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin B12 Mangel
BeitragVerfasst: 07.09.17, 12:37 
Offline
noch neu hier

Registriert: 07.09.17, 07:29
Beiträge: 2
Danke für die Antwort,
ich habe vor Jahren sehr schlimme Symptome gehabt war sehr blass total kaputt und hatte schreckliche Gangunsicherheit, Muskelschwäche etc. Bei einer normalen Blutuntersuchung kam dann raus das ich einen B12 Mangel habe ich glaub an dem MCV-Wert. Ich hatte die Ärzte auf B12 -Mangel angesprochen die aber haben mich abgewimmelt und mich von Facharzt zu Facharzt geschickt und diese wiederum meinten es wäre alles nur wegen Stress. Jetzt habe ich wieder ähnliche Symptome ich denke es liegt an meinem Magen habe aber Angst vor einer Magenspiegelung eine Darmspiegelung habe ich bereits hinter mir, diese war unauffällig.Ich habe gelesen , dass es Sinn macht B-Vitamine in Kombination einzunehmen deshalb nehme ich das B-Komplex.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin B12 Mangel
BeitragVerfasst: 08.09.17, 06:53 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 14.09.08, 18:51
Beiträge: 224
Anne Nrw hat geschrieben:
Bei einer normalen Blutuntersuchung kam dann raus das ich einen B12 Mangel habe ich glaub an dem MCV-Wert.


Ein erhöhter MCV kann viele Ursachen haben, UNTER ANDEREM auch B12-Mangel.

Anne Nrw hat geschrieben:
Ich hatte die Ärzte auf B12 -Mangel angesprochen die aber haben mich abgewimmelt


Lass das nicht zu! Du könntest deinen B12 Wert auf eigene Kosten bestimmen lassen, wenn du keinen Arzt findest, der sich darum kümmert (was ich aber nicht glaube).

Anne Nrw hat geschrieben:
Jetzt habe ich wieder ähnliche Symptome ich denke es liegt an meinem Magen habe aber Angst vor einer Magenspiegelung eine Darmspiegelung habe ich bereits hinter mir, diese war unauffällig.


Wenn es tatsächlich "an deinem Magen" liegt (Resorptionsstörung), dann kannst du Pillen schlucken, bis sie dir zum Hals rauskommen und der Apotheker steinreich ist....es wird nichts nützen.

Anne Nrw hat geschrieben:
Ich habe gelesen , dass es Sinn macht B-Vitamine in Kombination einzunehmen deshalb nehme ich das B-Komplex.


Das ist Quatsch. Abgesehen davon, dass du, wie schon weiter oben geschrieben, mit 10ug bei einer bestehenden Mangelsituation NICHTS bewirkst, da lacht sich dein Körper kaputt.

Fazit: ab zum Arzt, ordentliche Diagnose, ein Forum stößt da an seine Grenzen.

_________________
LG von kardamom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!