Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Fragen zur Ausbildung zum Rettungsassistent
Aktuelle Zeit: 17.12.17, 06:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.06.12, 13:05 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.06.12, 13:02
Beiträge: 1
Hallo

Ich (31 J) interessiere mich schon lange für diesen Beruf aber habe noch jede menge Fragen.
Das ich die Ausbildung selber bezahlen muß habe ich schon erfahren, aber gibt es auch sowas wie Bafög vom Staat? Also das das jemand vorstreckt und ich zahle das dann in Raten ab?!
Und wie sieht das eigentlich mit dem Lebensunterhalt für diese Zeit aus? Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Da ich dem Arbeitsamt ja in dieser Zeit nicht zur verfügung stehe bekomme ich ja auch nichts.

Ich komme aus NRW (Ruhrgebiet), und weiß nicht so recht welche Schule ich nehmen soll, bzw. wo die alle sind.?

Muß man sich die Praktikumsplätze selber suchen oder sucht die Schule diese aus?

Würde mich über Antworten sehr freuen

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.12, 16:39 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 13.07.08, 20:59
Beiträge: 262
Wohnort: Queensland - Australien
Hallo,

diese Fragen sind nicht alle so schnell zu beantworten. Ob Du eine Förderung vom Staat bekommst, hängt von so vielen Faktoren ab. Ich würde empfehlen einen Termin bei deinem Arbeitsamt zu machen, um Förderungsmöglichkeiten zu klären.

Wie Du Deine Familie in der Zeit unterhalten kannst, hängt richtig erkannt von Dir ab. Es gibt während der Ausbildung keine Ausbildungsvergütung.

Informiere Dich doch über das Internet über die möglichen Schulen: google.de - Rettungsassistentenschule "Ort"

Ja den Jahrespraktikumsplatz musst Du Dir selber suchen, sowie meist auch die Klinikpraktika während der schulischen Ausbildung. Das ist nicht Bestandteil des Vertrages den man mit der Schule eingeht.

Jetzt noch ein Tipp. Wir stehen womöglich kurz vor einer kompletten Novellierung des Berufsbildes im Rettungsdienst. Der RettAss soll abgeschafft werden und an Stelle dessen eine 3 jährige bezahlte Berufsausbildung enstehen. Diese kann aber nur über einen Ausbildunsbetrieb (Rettungswache) erworben werden. Man rechnet mit einer Verabschiedung des Gesetzes zum Ende diesen Jahres. Danach ist der Beginn einer Ausbildung zum RettAss nicht mehr möglich. Ich kann Dir keinen optimalen Rat geben, ob Du jetzt noch mit der RettAss Ausbildung beginnen sollst (Du kannst Dir hinterher den RettAss anerkennen lassen, indem Du einen weiteren Lehrgang mit 6 Monaten besuchst und eine weitere Prüfung machen musst), oder ob Du lieber auf das neue Berufsbild warten sollst.
Diese Entscheidung musst Du selbst treffen.

Lieben Gruß,

Sascha Steingrobe

_________________
Advanced Care Paramedic - Queensland Ambulance Service (Australia)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!